Gedankentisch Links : BilderGalerie || Homepage  
  "Brettchen vorm Kopf"  
 
Kleines Fest - Gedankentisch

Kleines Fest - Gedankentisch


Kleines Fest - Gedankentisch


Kleines Fest - Gedankentisch


Kleines Fest - Gedankentisch


Kleines Fest - Gedankentisch


Kleines Fest - Gedankentisch
 


Eine lange Tafel gedeckt mit seltsamen Geschichten - dazu laden Ola Szostak und Willemmijn Schellekens in ihrer geräuschvollen Installation „Brettchen vorm Kopf“ ein. Durch Tischgeräusche wird man angezogen: Stimmengewirr, Gesprächsfetzen, Besteckklappern, Gelächter, Wein, der eingeschenkt wird, ein Glas, das umkippt. Was ist da los? Eine Feier, ein Familienessen, eine Tagung, eine Hochzeit oder eine Beerdigung...? Der lange Tisch ist mit Geschichten und Ereignissen gedeckt. Je länger man hinschaut, desto mehr kann man entdecken. Alles dreht sich um nonverbale Kommunikation und (Fehl-) Kommunikation.

 


Kennen die Gäste einander? Und wer bist du? Was denken wir während dessen, würden es aber nie laut sagen? Wie und was denkt der andere, wie sieht er oder sie die Welt? In dieser Installation können Sie ein bisschen dahinter kommen, durch die Blickwinkel unserer 12 Figuren.

Vor jedem Teller hängt ein Kopfhörer für den Besucher, setzt man ihn auf so hört man 2 bis 3 Minuten die Gedanken, die man niemals ausspricht von einer der Figuren . Man kann allen zwölf lauschen oder nur ein paar. Es ist, als wären es 12 private Vorstellungen, aber es gibt auch Beziehungen, die deutlich werden, je länger man dem Ganzen lauscht und es betrachtet.

Die Besucher, dieser audio-visuellen Installation, werden Teil des Ganzen und zu Figuren, ohne Text. Durch das was sie hören, können sie sich in den einen oder anderen Charakter einfühlen und werden angeregt, Teile der Installation genauer zu betrachten, etwas zu tun oder zu lesen. Die Besucher sehen einander und werden von einander betrachtet.

Wenn man alles gehört hat, weiß man, was ein anderer hört. Dadurch wird dem Ganzen automatisch eine weitere inhaltliche Schicht hinzugefügt. Jeder Mensch reagiert anders, manchmal mit einem Lächeln und manchmal mit einer Träne. Wir bringen mit unserem Gedanken-Tisch die verschiedenen Saiten zum klingen.


Die 12 Gedanken

  1. Frikadelle - Tragisch-komische Gedanken über das Betrügen
  2. Ein Töpfchen Liebe - Eine junge alleinstehende Frau auf der Suche nach Liebe
  3. Ich platze - Eine Frau, die versucht nicht in Panik zu geraten
  4. Glücklich - Über das Glücklichsein
  5. Hühnerfiletchen - Der Kampf im Kopf eines Mädchens mit einer Essstörung
  6. Spermacremesuppe - Geist eines Perversen
  7. Schnapsplatz - Kette von Assoziationen eines Betrunkenen
  8. Nerven - Poetische Gedanken einer jungen Mutter über das ‘größer werden’
  9. Fliege - Vergessliche Schauspielerin blickt auf ihre Karriere zurück
  10. Unsichtbarer Freund - Phantasie eines Kindes, das am Tisch ignoriert wird
  11. Abfluss - Eine Frau, die nach strengen Regeln und mit hohen Ansprüchen an sich selbst lebt
  12. Keine Zeit - Philosophisches Gedankenspiel über die ‘Zeit’




© www.Kleines-Fest.de - Andreas Küster / Dennis Menzel
Inoffizielle Homepage für "Kleines Fest im Großen Garten" Hannover/Herrenhausen,
"Kleines Fest im großen Park" Ludwigslust | Clemenswerth | Leer, "Kleines Fest im großen KurPark" Bad Pyrmont