Circol Maldá Links : BilderGalerie || Agentur  
  Bilder aus Herrenhausen 2006    
 

Kleines Fest - Circol Maldá

Kleines Fest - Circol Maldá


Kleines Fest - Circol Maldá
 

“Tarmuz” erzählt von den geheimnisvollen Dschinn aus 1001 Nacht. Drei Dschinn (Geister) werden in kupferne Flaschen eingesperrt. Verkörpert von Tänzerinnen aus drei Kulturen kämpfen sie um ihre Befreiung. In einer aufregenden und farbenprächtigen Geschichte treffen arabisch-orientalische Tänze und Rhythmen auf den heißen andalusischen Flamenco und den tiefgründigen Zauber des indischen Kathak. Zur Mitwirkung gewonnen wurden die mehrfach preisgekrönte indische Tänzerin Sharmila Sharma mit ihren Musikern aus Neu Delhi, die türkisch-orientalische Tänzerin Firuze, die auch schon in einer Produktion von Peter Gabriel in Athen auf der Bühne stand; als Flamencotänzerin wurde die ausdrucksstarke Ana María Amahi aus Sevilla gewonnen, die, wie die anderen Tänzerinnen auch, mit ihrem eigenen Ensemble erscheint. Es wird ein intensiver, farbenprächtiger Spannungsbogen zwischen Tanz und Musik, zwischen individuellen und amalgamisierenden Künsten erzeugt, bei dem sowohl Puristen als auch Fusionsanhänger auf ihre Kosten kommen. Gleichzeitig setzt diese Kulturenbegegnung ein Zeichen für die Wichtigkeit des Aufeinanderzugehens von Orient und Okzident und erinnert an Gemeinsamkeiten durch die Schaffung von grenzüberschreitender Schönheit, ohne jedoch die eigenen Wurzeln verleugnen zu müssen.


Ein bischen kam ich mir in diesem Jahr im Gartentheater wie im Urlaub im Süden vor: Die Musik, die abendliche Wärme... Traumhaft !

Denzel.


 
Kleines Fest - Circol Maldá Kleines Fest - Circol Maldá




© www.Kleines-Fest.de - Andreas Küster / Dennis Menzel
Inoffizielle Homepage für "Kleines Fest im Großen Garten" Hannover/Herrenhausen,
"Kleines Fest im großen Park" Ludwigslust | Clemenswerth | Leer, "Kleines Fest im großen KurPark" Bad Pyrmont