Informationen zum kleinen Fest in Clemenswerth 2007


Termin:
Samstag, 25. August


Zeiten:
Der Einlaß begann um 17.00 Uhr
Die Veranstaltung begann um 18.00 Uhr
Das Feuerwerk begann um ca. 22.30 Uhr
Die Veranstaltung endete um ca. 23.00 Uhr


Eintrittspreise:
Eine normale Eintrittskarte kostete dieses Jahr 12.- Euro,
ermäßigte Karten (Kinder bis 14 Jahre) 5.- Euro.

Kinderwagenkinder haben freien Eintritt.


Karten-Vorverkauf:

Der Vorverkauf begann offensichtlich am 7. oder 8. Mai 2007.

Die Veranstaltung ist bereits seit dem 10. Mai komplett  < < A U S V E R K A U F T > >

Leider haben wir selbst erst heute (11. Mai) davon erfahren, so daß uns eine Mitteilung über den begonnenden Vorverkauf durch unseren Newsletter nicht mehr möglich war. Scheinbar hat der Veranstalter keine Benachrichtigungen an überregionale Besucher verschickt, sonst hätten wir sicher früher reagieren können. Auf der Internetpräsenz des Veranstalerts selbst (www.emsland.de) stand erst gestern (10. Mai) zu lesen, daß der Vorverkauf begonnen habe, „Interessierte Bürgerinnen und Bürger sollten sich sputen, wenn sie rechtzeitig in den Genuss einer Eintrittskarte kommen wollen“.

Hier ein offizieller Text, den der "Landkreis Emsland" in seinem wöchentlichen "Bürgerbrief" vom 11. Mai 2007 veröffentlicht hat:

„Kleines Fest“: Veranstalter melden nach drei Tagen „ausverkauft“
Nur drei Tage hat es gedauert, dann waren bereits alle Eintrittskarten für das „Kleine Fest im großen Park“ ausverkauft, bei dem am 25. August wieder zahlreiche renommierte Künstler das Gelände rund um das Schloss Clemenswerth in Sögel „verzaubern“ werden. So gingen am gestrigen Donnerstag die letzten der insgesamt 6.000 Karten über die Verkaufstheke, eine Abendkasse wird es beim Gartenfest nicht geben. Zu dem „Kulturhighlight“ werden am letzten Augustwochenende 60 Künstler aus elf Nationen im Emsland erwartet. „Das Gartenfest ist inzwischen zum kulturtouristischen Highlight in der Region Weser-Ems erwachsen“, brachte es Hermann Bröring im Rahmen einer Pressekonferenz auf den Punkt. So sei ein Großteil der Besucher im vergangenen Jahr eigens für die Veranstaltung aus dem Osnabrücker Raum, dem Oldenburger Münsterland, Ostfriesland und den Niederlanden angereist.



Wir bedauern sehr, daß wir die Besucher unserer Seiten diesmal nicht rechtzeitig informieren konnten. Es scheint jedoch vom Veranstalter nicht ganz unbeabsichtigt gewesen zu sein, überregionale Festbesucher dieses Jahr ins Hintertreffen geraten zu lassen - anders läßt sich die ganze Aktion kaum erklären.



Antworten auf häufig gestellte Fragen:
Besteht die Möglichkeit, vor Ort Speisen und Getränke zu kaufen?
Ja, es gibt eine Anzahl von Gastronimie-Ständen mit ausgewählten kulinarischen Genüssen.

Darf man sich auch selbst Essen und Trinken mitbringen?
Ja, Picknicken ist von jeher erlaubt - sogar erwünscht, schafft es doch eine besonders entspannte Atmosphäre.




© www.Kleines-Fest.de - Andreas Küster / Dennis Menzel
Inoffizielle Homepage für "Kleines Fest im Grossen Garten" Hannover/Herrenhausen,
"Kleines Fest im Grossen Park" Ludwigslust und Clemenswerth, "Kleines Fest im Grossen KurPark" Bad Pyrmont