Pressetexte

4.500 Besucher zu Gast beim barocken Kulturevent

Das erste barocke Gartenfest auf Schloss Clemenswerth in Sögel war ein voller Erfolg. Mehr als 4.500 Besucher aus Nordwestdeutschland und darüber hinaus, unter ihnen Niedersachsens Kultusminister Bernd Busemann, erlebten am Samstag einen unterhaltsamen Abend in stimmungsvoller Kulisse. Mehr als 60 Künstler aus sechs Nationen sorgten für beste Stimmung.

Für viel Begeisterung sorgten schon vor der offiziellen Eröffnung die verschiedenen Gruppen ohne festen Bühnenauftritt, so etwa Lizzy, die Drachendame, die neugierig alle Besucher beschnupperte, die „verrückten Hühner“, die selbst vor den Kameras des NDR-Fernsehens nicht zurück schreckten, eine etwas zu große, herrenlose Nase sowie die überdimensionalen Hirsche, die an die Jagd auf Clemenswerth zu Zeiten der Fürsten erinnerten.

Die Bühnenauftritte präsentierten dann vielfältige Kulturdarbietungen auf höchstem Niveau. Krönender Abschluss war ein barockes Feuerwerk an und auf den Schlossteichen. Da keiner der Besucher aus zeitlichen Gründen alle Programme sehen konnten, freuten sich viele Gäste schon während des Abends auf das nächste Gartenfest. Landrat Hermann Bröring bezeichnete die Premiere als „tolles Fest in traumhafter Kulisse“ und versprach, das Kulturevent in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.


Quelle: Emsland.de


Aktuelles:
Kleines Fest im großen Park

27. August 2005, 18.00 Uhr Das größte Kulturevent des Jahres im Landkreis Emsland soll das ''Kleine Fest im großen Park'' am 27. August ab 18.00 Uhr auf Schloß Clemenswerth werden. Ab sofort sind Eintrittskarten für zehn bzw. fünf Euro (Schüler) bei der Emsland Touristik im Meppener Kreishaus sowie bei der Gemeinde Sögel und dem Fremdenverkehrsbüro Sögel als auch beim Kulturkreis Clemenswerth erhältlich. Unter der Leitung der Gesellschaft zur Förderung der kommunalen Infrastruktur und der Fremdenverkehrswirtschaft aus Hannover (GFI) begeistern bereits die Programme in den Gärten von Ludwigslust, Bad Pyrmoont und Hannover-Herrenhausen seit Jahren viele tausend Besucher. In Hannover sind die Eintrittskarten oft schon nach wenigen Wochen restlos vergriffen. Erstmals in diesem Jahr kommt die GFI mit einem speziell für den barocken Jagdstern im Park Clemenswerth zusammengestellten Programm nach Sögel. Auf 22 Bühnen werden international bekannte sowie regionale Künstler die Gäste mit abwechslungsreichen Darbietungen aus Theater, Comedy, Musik, Akrobatik, Tanz, Entertainment, Pantomime, Kabarett und Zirkus unterhalten. Sie treten auf den einzelnen Bühnen zeitversetzt auf. So kann sich jeder Besucher sein persönliches Programm zusammenstellen. Krönender Abschluss des Abends wird ein imposantes Feuerwerk zur Musik von Georg Friedrich Händel sein.


Quelle: Soegel Online


''Kleines Fest im großen Park'' auf Schloß Clemenswerth
Samstag, 27. August 2005, Einlass (am Marstall) ab 17.00 Uhr, Beginn 18.00 Uhr

Sie wollten schon immer die Atmosphäre eines Gartenfestes im barocken Park erleben? Dann sollten Sie diesen Abend auf Schloss Clemenswerth auf keinen Fall verpassen!

Nicht nur auf dem zentralen Schlossplatz und im Klostergarten, sondern auch in den Alleen des barocken Jagdsterns, also an vielen Stationen in der gesamten Anlage von Schloß Clemenswerth, zeigen international bekannte Künstler ein hochklassiges und abwechslungsreiches Programm aus Theater, Comedy, Musik, Akrobatik, Tanz, Entertainment, Pantomime, Kabarett, Zirkus. Sie treten auf den einzelnen Bühnen zeitversetzt mit jeweils 20minütigen Darbietungen auf, Ort und Zeit sind einem detaillierten Bühnen- und Zeitplan zu entnehmen.

Aus der reichen Programmvielfalt kann jeder Besucher das ihn speziell Interessierende auswählen und sein eigenes, ganz individuelles Abendprogramm zusammenstellen, dabei auch die Schönheit der Schlossanlage und des Parks genießen und Kulinarisches der Sögeler Gastronomie probieren. Zusätzlich gibt es ein spezielles Kinderprogramm (des Theaterpädagogischen Zentrums Lingen).

Krönender Abschluss des ''Kleinen Festes'' ist ein imposantes Feuerwerk zu der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel.

Die Veranstalter solcher ''Kleinen Feste'' begeistern mit ihren Programmen seit Jahren Besucher in Hannover-Herrenhausen, Ludwigslust und Bad Pyrmont. Erstmals in diesem Jahr kommen sie mit einem ganz speziell für den barocken Jagdstern im großen Park Clemenswerth zusammen gestellten Programm nach Sögel.

Eintritt:
10,00 €, Schülerermäßigung 5,00 €

Veranstaltungsort:
Sögel, Schloss Clemenswerth

Veranstalter:
GFI (Gesellschaft zur Förderung der kommunalen Infrastruktur und der Fremdenverkehrswirtschaft mbH Hannover) in Kooperation mit der Stadt Hannover/Kulturdezernat, Landkreis Emsland und Gemeinde Sögel


Quelle: Emsland.de


(c) bei den jeweiligen Verlagen bzw. Autoren


© www.Kleines-Fest.de - Andreas Küster / Dennis Menzel
Inoffizielle Homepage für "Kleines Fest im Grossen Garten" Hannover/Herrenhausen,
"Kleines Fest im Grossen Park" Ludwigslust/Clemenswerth/Oranienbaum, "Kleines Fest im Grossen KurPark" Bad Pyrmont