Pressetexte

Kleines Fest - im grossen Kurpark von Bad Pyrmont
Samstag, 6. August 2005, um 18.30 Uhr, im Kurpark

Unter dem Motto „KLEINES FEST IM GROSSEN KURPARK“ verwandelt sich der Kurpark von Bad Pyrmont am Samstag, dem 6. August 2005, um 18.30 Uhr wieder in eine große Freilichtbühne für ein einmaliges Kleinkunstfestival -Erlebnis.

Im frisch gekürten schönsten Park Deutschlands werden bis zu 18 Bühnen aufgebaut, auf denen 65 verschiedene Künstler aus acht Nationen auftreten. Die Besucher können nach Lust und Laune von Bühne zu Bühne wandeln und erleben Artistik, Akrobatik, Comedy, Tanz, Jonglage, Figurentheater, Clownerie und vieles mehr.

Cotton Mc Aloon beantwortet mit seiner Comedy-Jonglage ganz kuriose Fragen, z.B. „Wie funktioniert die Wiedervereinigung von Ost- und Westbällen?“ Und was in aller Welt hat Rudi Völler damit zu tun? Diese komplexe Show revolutioniert die Jonglierszene!. Eisenbarths Wanderbühne bringt ein bezauberndes handgetriebenes altmodisches Karussell mit und animiert die Zuschauer, zwischen Puppen und Komödianten eine ganz besondere Fahrt zu genießen – poetisch-nostalgisch, humorvoll und mitreißend. Eine einzigartige Mischung aus Sketchen und Stand Up Comedy bietet die Gruppe Eure Mütter, die lustig, spontan und gar nicht zimperlich das Publikum so zum Lachen bringt, dass kein Auge trocken bleibt. Mit Get a Grip kommt ein deutsch/englisches Akrobatenpaar auf die Bühne, das sein Handwerk bestens versteht und durch seine Wurzeln im Straßentheater das Publikum interaktiv in die Show einbezieht. Auch Married Man widmet sich der Jonglage. Auf feine britische Art wird gentlemanlike jongliert, improvisiert und die Zuschauer mit typisch englischem Humor unterhalten. Geschichten aus dem Leben erzählen Männergestalten. Das Duo, in Bad Pyrmont bestens bekannt, verbindet Comedy und Puppentheater zu einem einzigartigen Kabarett, das speziell den Alltag von Männern in witziger Form beleuchtet. Mit Männern beschäftigen sich auch die drei Damen von Womedy, allerdings mit Dingen, die sonst nur hinter vorgehaltener Hand getuschelt werden. Das ist Frauenpower pur, ein Musik-Comedy Programm voll selbstironischer Weiblichkeit. Das Two Hands Theatre aus Bulgarien, vielfach preisgekrönte Puppenspieler, erzählt mit poetischem Feingefühl, wortlosem Witz und natürlich mit den Händen Geschichten, die das Leben schrieb. Ohne Worte kommt auch Niels Weberling aus, der als Herr Niels dem Publikum liebenswert pantomimisch begegnet. „Das Bett“ mit Adrian Schvarzstein aus Israel ist dagegen eine Comedy-Show über einen sehr stolzen Menschen und sein fahrendes Bett. Wo er hinreist, beginnt er ein merkwürdiges Hausbau-Ritual um sein Bett herum. Und dabei muß ihm das Publikum helfen. Aus den USA kommt Lee Hayes, der als „professional idiot“ mit seinem Programm aus Jonglage, Comedy und Akrobatik seine Zuschauer begeistern wird.

Bei Scott & Muriel dreht sich alles um Zauberei. Der Amerikaner Scott Nelson ist tatsächlich Weltmeister in der Sparte der Comedy-Zauberer. Ohne Lichteffekte, ohne Nebel, einfach unter freiem Himmel verblüfft er zusammen mit seiner Partnerin das Publikum mit unglaublichen Tricks auf ungemein witzige und unterhaltsame Art. Stand-up Comedy vom Feinsten präsentiert Marius Jung, der sich selbstironisch als „Bimbo unter den Komödianten“ bezeichnet und die Zuschauer mit seinen Geschichten, seiner Mimik und seinem Charme überzeugt. Mit der „Filmkanone“ entwickeln die beiden Komödianten vom „Theater von der verlorenen Zeit“ aus den Niederlanden ein komisches Spektakel, bei dem es hoch her geht. Tenor Stenzel und Herr Kivits sind sich einig: Sie konzertieren absurd, theatralisch und äußerst raffiniert. Die Herren scheuen keine Improvisationen und zeigen in ihrem „Perfekten Konzert“, dass klassische Musik und Humor wunderbar zusammen passen. Im Erdbeertempel verwandelt Muschka mit geschickten Pinselstrichen das Publikum in märchenhafte Gestalten und spanisches Flair bringt die Grupo Semilla mit heißem Flamenco. Und dann gibt es noch einen Strandräuber und Spielzeugsoldaten, dargestellt von der Compagnie Roy Tukkers aus den Niederlanden. Ein Treffen zwischen Napoleons verirrten Gardesoldaten und einem Piraten führt zu solch unerwarteten Wendungen, dass dem Publikum dringend empfohlen wird, Deckung zu suchen und sich vor Lachsalven in Acht zu nehmen.

Zu jedem Kleinen Fest gehören die Walk-Acts unbedingt dazu, und so wird auch in diesem Jahr wieder der kleine Frans an seiner Banane kauen und mit großen Augen das Geschehen verfolgen. Sein Gegenstück findet er in Herrn Krause vom Tandem-Theater, der als ewig motzender Freizeitgärtner jedem zeigt, was „eine Harke“ ist. Mit La Femme de la Femme sind drei wunderschön anzuschauende Frauen auf Stelzen unterwegs und das Traumtanztheater verwandelt den Kurpark in eine Märchenlandschaft, kann sich doch hinter jedem Strauch eine kleine Fee oder ein Kobold verstecken. Geheimnisvolle Klänge auf dem Didgeridoo begleiten diesen poetischen Walk-Act. Krönender Abschluss sind wieder das Defilee der Künstler und ein traumhaft schönes Feuerwerk am Parkpalais.

Den Besucher erwartet also ein grandioses Kleinkunstfestival. Wer möchte, kann dabei auch sein eigenes kleines Picknick veranstalten oder die Gastronomie im Kurpark testen. Freuen Sie sich auf einen Erlebnisspaß für die ganze Familie. Übrigens kommt für Kinder bis zu 1,20 m Körpergröße das „Knirpsometer“ zum Einsatz, und dann ist der Eintritt frei.

Ermöglicht wird dieses herausragende Festival der Kleinkunst mit der freundlichen Unterstützung der Stadt Bad Pyrmont, den Bad Pyrmonter Mineral- und Heilquellen, der Stadtsparkasse Bad Pyrmont, der VGH, der GFI, der Bad Pyrmont Tourismus GmbH und mit der Medienpartnerschaft der Pyrmonter Nachrichten in Kooperation mit Festwochen Herrenhausen Kulturdezernat Hannover.

Eintritt: Erwachsene: 20,- Euro, Schüler/Studenten: 14,- Euro Kinder bis 1,20 m frei. Nutzen Sie den Vorverkauf, nur begrenzte Zuschauerzahl.


Quelle: www.staatsbad-pyrmont.de

(c) bei den jeweiligen Verlagen bzw. Autoren


© www.Kleines-Fest.de - Andreas Küster / Dennis Menzel
Inoffizielle Homepage für "Kleines Fest im Grossen Garten" Hannover/Herrenhausen,
"Kleines Fest im Grossen Park" Ludwigslust/Clemenswerth/Oranienbaum, "Kleines Fest im Grossen KurPark" Bad Pyrmont